NACHHALTIG

 

waschbar​

 

unendlich verwendbar

 

aus nachwachsender Baumwolle

 

QUADRATISCH

 

nach alter japanischer Tradition

 

für viele verschiedene Gelegenheiten

 

einfach- für alles und jeden

FAIR

 

aus Ökobaumwolle

 

aus Reststücken

 

aus gebrauchten Textilien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neue Weihnachtstradition

Habt ihr auch solche "Weihnachtstraditionen", die jedes Jahr liebevoll gepflegt und begangen werden? Das Glöckchen, der Stern auf der Spitze des Tannenbaums, eine Weihnachtskrippe...

Diese Dinge sind uns lieb und teuer und sie müssen einfach dabei sein! Irgendwo bleiben wir alle auch ein bisschen Kind und freuen uns an solchen Tagen über diese manchmal unwichtigen und doch so kostbaren Kleinigkeiten.

Eine neue Weihnachtstradition kann aber jederzeit hinzukommen, wenn sie von Allen dazu erkoren wird.

Geschenke gehören ja eigentlich auch immer zu Weihnachten. Es muss nichts großes teures sein, aber ein persönliches kleines Geschenk erfreut jedes Herz. Die Nachhaltigkeit steht in unserer Zeit sehr weit oben an. Jeder macht sich beim Schenken Gedanken darüber, ob das Geschenk auch gebraucht und geliebt wird. Wie sieht es da mit der GeschenkVERPACKUNG aus? Kann man auch da auf Nachhaltigkeit setzen und einen Müllberg nach der Bescherung vermeiden?

Ja! Furoshiki Baumwolltücher sind eine nachhaltige Möglichkeit Geschenkverpackungen immer wieder und wieder zu gebrauchen und sie Jahr für Jahr aus der Weihnachtskiste zu holen. Sie werden zur neuen Weihnachtstradition und schenken nachhaltige Freude!

 

Ohne Verpackung ist es kein Geschenk! 

 

Die Verpackung drückt es aus. Die Liebe, mit der der Inhalt ausgesucht wurde. Nur schade, dass diese wichtige und wertvolle Umhüllung nach dem Auspacken entsorgt und vergessen ist. 

Die Lösung kommt aus Japan, dem Land des Schenkens, wo jede Familie im Durchschnitt 26mal pro Jahr ein Geschenk kauft und die Sprache 35 Ausdrücke für das Schenken kennt. 

Furoshiki sind quadratische Tücher und wahre Verpackungswunder. Mit unterschiedlichen Größen, Falt- und Knotentechniken kann nahezu jeder Gegenstand und jedes Geschenk kunstvoll und doch einfach und schnell verpackt werden. 

Es gibt sie in zeitlosen, modernen, künstlerischen wie traditionellen Designs aus Baumwolle.

 

Sie sind wieder verwertbar und vielseitig einsetzbar z.B. als Taschen, Platzsets und für Dekorationen, Ihrem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Man kann es behalten und nutzen oder weitergeben und auf Wanderschaft schicken, so dass das Tuch eine eigene „Lebensgeschichte“ entwickelt, vielleicht begegnet es Ihnen so irgendwann wieder. 

Furoshiki ist eine Jahrhunderte alte japanische Tradition. Die Samurai-Familien stellten Regeln auf, wie Geschenke stilvoll zu verpacken waren, um Kultiviertheit und Höflichkeit auszudrücken. Mit eigenem Wappen oder in eigenem „Corporate Design“ gehörten sie zu jeder guten Aussteuer. Die adeligen Kreise legten Wert auf besonders kunstvoll gestaltete Muster und beste Stoffqualitäten. 

 

 

Nachdem dieses Kulturgut in Vergessenheit geriet, ist es heute in Zeiten des bewussten, Ressourcen schonenden Lebens trendiger denn je und erobert langsam auch den europäischen Markt. Erfolgreich vorgemacht haben es bereits die japanische Umweltministerin Yuriko Koike, der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser und die Designerin Vivienne Westwood. 

 

Mit einem Furoshiki treffen Sie eine gute Entscheidung .

Sie entscheiden sich für eine besondere, umweltfreundliche und gleichzeitig individuelle, kreative Verpackungskunst, beweisen damit Stil und Haltung 

und bereiten mit Ihrem Geschenk eine echte nachhaltige Freude!